Agenda Angebote Was tun bei Fotos & Berichte Unsere Räume Über uns Downloads Links  

2014 Seniorenferien

ps. Am Montag fuhren wir mit einer fröhlichen Gruppe von 25 Seniorinnen und Senioren in den Schwarzwald.

Wer mochte, begann die Tage mit einem kurzen Frühturnen. Dann schlemmten wir am Frühstücksbuffet. Später trafen wir uns zur Besinnung und besprachen das Tages-Programm.

Unser erstes Ziel am Dienstag war der Mummelsee. Wir genossen den Spaziergang um den See und lauschten den Alphornklängen unseres
Chauffeurs. Danach machten wir einen kurzen, besinnlichen Halt in der Kapelle „Zum guten Hirten“ und besichtigten die Schwarzenbachtalsperre. Am Mittwoch entspannte ein grosser Teil unserer Gruppe im Hotel, im Hallenbad oder bei einem Spaziergang in der Umgebung. Ein paar Unternehmungslustige fuhren mit dem Car zur Nagoldtalsperre. Buhlbach hiess unser Ziel am Donnerstag. In der ehemaligen Glashütte erfuhren wir viel Spannendes über deren Geschichte und das frühere Leben im Schwarzwald. Uns erwartete eine tolle Führung mit vielen Überraschungen und feinem Kuchen.

Schon war es Freitag. Zuerst besuchten wir eine Schinkenräucherei, wo wir uns mit feinen Sachen eindeckten. Dann fuhren wir nach Freudenstadt. Weil es regnete, sassen viele in einem Kaffee. Wer mochte spazierte unter den Arkaden rund um den grossen Marktplatz. Vor der Heimfahrt besichtigten wir die Kirche. Über diese und die Geschichte der Stadt erzählte uns Pfarrerin Britta Schönberger viel Interessantes. Am Samstag war es Zeit für die Heimreise. Den Mittagshalt machten wir bei der Glashütte in Wolfach. Dann besuchten wir die Aachquelle, wo wir einen Kaffeehalt machten. Zurück im Rafzerfeld hiess es dann Abschied nehmen.

Es war eine tolle Woche mit vielen Eindrücken. Pfarrerin Britta Schönberger und Kathrin Ender, Spitex-Fachfrau aus Rafz begleiteten uns. Jeden Morgen gab uns Pfarrerin Britta Schönberger ein paar Worte zum Nachdenken als Impuls für den Tag mit auf den Weg. Kathrin Ender wurde sehr geschätzt und ihre Anwesenheit war beruhigend. Dieses Jahr reisten wir mit dem Apfelcar. Walter Madörin chauffierte uns, begleitet von seiner Frau, mit viel Gefühl herum. Im Namen der Reisegruppe danke ich diesen Begleitern herzlich für ihr tolles Engagement.

Oft durfte ich in lachende Gesichter und strahlende Augen blicken. Darum danke ich auch allen Seniorinnen und Senioren, die mich wieder sehr beeindruckt haben.

Priska Sütterlin

 
Die neue Ausgabe unserer Gemeindeseite ist ab sofort als pdf-Datei online.
mehr...
Unsere nächsten Gottesdienste und Veranstaltungen auf einen Blick.
mehr...
Freiwillige Mitarbeit
Ihre Talente sind bei uns gefragt. Jede Form der Mitarbeit ist wichtig und wertvoll. Helfen auch Sie mit?